Erwartungen an die Therapie

Die NeuroStar TMS Therapy® ist sicher und wirksam und kann direkt in der Praxis Ihres Arztes durchgeführt werden.

  • Jede Sitzung dauert 37 Minuten
  • Die Sitzungen finden 5 Tage pro Woche über eine Dauer von 4 bis 6 Wochen statt

Die Patienten sind während der NeuroStar TMS Therapy wach und können ggf. mit dem Arzt, der die Behandlung durchführt, sprechen. Nach der Behandlung können die Patienten ihre üblichen Aktivitäten sofort wieder aufnehmen. Weder Aufmerksamkeit noch Auffassungsfähigkeit sind beeinträchtigt; die mit der NeuroStar TMS Therapy behandelten Patienten können selbst zu ihren Therapiesitzungen und anschließend wieder nach Hause fahren.

Klicken Sie auf das Video unten, um zu erfahren, wie die NeuroStar TMS Therapy dazu beigetragen hat, die Symptome bei Patienten mit Depression zu lindern.

Während der Behandlungssitzungen liegen die Patienten bequem und entspannt im Behandlungsstuhl. Eine kleine gekrümmte Vorrichtung, in der sich die Magnetspule befindet, liegt leicht auf dem Kopf des Patienten auf und gibt gebündelte Magnetimpulse zur Stimulation direkt in die Hirnareale ab, die bei Patienten mit Depression hypoaktiv sind. Der Patient hört ein Klickgeräusch und spürt auf der Kopfhaut ein Klopfen.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind im Allgemeinen leichter bis mittelstarker Schmerz oder Beschwerden an oder in der Nähe der Behandlungsstelle während der Sitzung. Diese sind vorübergehend und treten, sofern überhaupt, normalerweise nur während der ersten Behandlungswoche auf.1

Erfahren Sie mehr über die fundierten Daten zur Sicherheit der NeuroStar TMS Therapy.

Die NeuroStar TMS Therapy ist unter Umständen nicht für jedermann geeignet. Sprechen Sie deshalb mit einem in der Anwendung der NeuroStar TMS Therapy erfahrenen Arzt, um zu erfahren, wie diese erprobte Depressionsbehandlung anderen Patienten mit Depression geholfen hat und ob Sie oder Ihr(e) Angehörige(r) dafür infrage kommen.